Computerspiele zum Thema Flucht und Asyl

Das Thema Flucht ist hochaktuell. Täglich überqueren tausende Menschen die Grenzen der EU und stellen deren Mitgliedsländer vor eine gewaltige Herausforderung. Bei all den organisatorischen Schwierigkeiten übersehen viele aber schnell die Strapazen, welche die Flüchtlinge auf sich nehmen mussten, um sicheres Territorium zu erreichen. Welche Gründe hatten sie, ihr Land zu verlassen und ihr Leben zu riskieren?

Von Nicolas Löffler - Erstveröffentlich auf jff.de

Ein bisher eher ungewöhnliches Medium zur Vermittlung solcher Inhalte bilden Computerspiele.
In sogenannten Newsgames haben engagierte Spielehersteller und Journalisten – unter anderem die BBC und das UN-Flüchtlingswerk – versucht, die Erlebnisse und Gefahren auf der Flucht sowie die menschenunwürdigen Zustände in den Herkunftsländern und auf ihrer Reise in die EU erfahrbar zu machen.
Newsgames vermitteln auf spielerische Art und Weise gesellschaftliche und politische Themen, meist mit der Intention, zu informieren, Einblicke in Lebenslagen von Menschen zu geben und so eine persönliche und emotionale Verbindung zu einem sachlichen Thema herzustellen.

Die im Folgenden aufgeführten Spiele geben auf einfach verständliche Weise einen guten Einblick in die Flüchtlingsthematik und sind daher auch für die medienpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen hervorragend geeignet, um ein Bewusstsein für die Hintergründe zu schaffen. Die Spiele bieten darüber hinaus eine gute Basis zur anschließenden Diskussion, z.B. in der Schule.

SYRIAN JOURNEY

Syrian Journey, ein Spiel der BBC, stellt Sie als Spieler vor Entscheidungen, wie sie echte Flüchtlinge auf ihrer Reise treffen mussten. Das Spiel schildert Ihnen schwierige Situationen und lässt Ihnen die Wahl zwischen zwei, manchmal auch drei Antwortmöglichkeiten, die jeweils unterschiedliche Folgen haben. Das Ziel ist die erfolgreiche Einreise in Ihr gewünschtes Land und die Gewährung von Asyl. Die Geschichten, denen Sie in bebilderten Szenarien folgen, beruhen auf tatsächlichen Erlebnissen von Flüchtlingen.

FAZIT: Hauptsächlich aus Text mit einzelnen Illustrationen bestehend, ist Syrian Journey weniger ein Computerspiel, als eine interaktive Geschichte. Für Menschen mit Freude am Lesen und etwas Geduld bietet es aber einen interessanten Einblick in die zahlreichen Risiken, die Flüchtlinge häufig auf sich nehmen.

Spielzeit: ab 5 Minuten – Betriebssystem: Browsergame – Preis: Free To Play
Link: http://www.bbc.com/news/world-middle-east-32057601


THE MIGRANT TRAIL

The Migrant Trail führt Sie im Comic-Zeichenstil durch die Grenzregionen Arizonas. Dabei können Sie wählen, ob Sie als illegaler Einwanderer um Ihr Leben kämpfen oder als Grenzbeamter deren Einreise verhindern wollen. Beide Perspektiven bieten einen spannenden Einblick in die Gefahren, denen sich Migranten bei der Einreise gegenüber sehen und zeigen, welche schwierigen moralischen Entscheidungen dabei von beiden Seiten zu treffen sind.

Jedes Jahr durchqueren zahllose Menschen die Wüstenregion zwischen Mexiko und Arizona, um die Grenze zu passieren. Um die strapaziöse Reise überstehen zu können, müssen sie häufig über 2500 Dollar für zwielichtige Führer bezahlen. Schwächere Mitreisende kommen oftmals trotzdem nicht an ihrem Ziel an, weil sie entweder geschnappt oder von der Gruppe zurückgelassen werden.

FAZIT: The Migrant Trail lässt dem Spieler die Wahl, welche Perspektive er einnehmen möchte und ist damit weniger schwarz-weiß als viele andere Spiele des Genres. Entscheidungen müssen schnell getroffen werden und haben unmittelbare Auswirkungen, weshalb der moralische Aspekt schnell zu verstehen und leicht zu reflektieren ist.

Spielzeit: ab 15 Minuten – Betriebssystem: Windows – Preis: Free To Play
Links: http://theundocumented.com/
http://www.spielbar.de/neu/2014/08/aktuelle-serious-games/

 

PAPERS, PLEASE

In Papers, Please übernehmen Sie die Rolle eines Bürgers in einem totalitären fiktiven Staat. Im Spielverlauf werden Ihnen unterschiedliche Aufgaben gestellt, die Sie für die korrupte Regierung erfüllen müssen. So kontrollieren Sie unter anderem Immigranten an einem der Grenzübergänge und entscheiden darüber, wer das Land betreten darf und wer nicht. Die Einreisebedingungen ändern sich jedoch täglich und ominöse Geheimgesellschaften versuchen, Sie für Ihre Zecke zu missbrauchen. Wenn die Aufträge nicht erfolgreich ausgeführt werden, erfährt der Spieler Geldstrafen und kommt selbst in Bedrängnis, seinen Lebensunterhalt nicht bezahlen zu können.

Die Inhalte des Spiels beruhen unter anderem auf den Erfahrungen des Entwicklers Lucas Pope, der selbst nach Japan eingewandert ist. Das Spiel wurde in der Fachpresse durchweg gelobt und erhielt im Rahmen der BAFTA Video Games Awards eine Auszeichnung als das beste Spiel des Jahres 2014.

FAZIT: Die anspruchsvollen Verwaltungsaufgaben und der schnell ansteigende Schwierigkeitsgrad machen Papers, Please zu einem Spiel, das zumindest Anfangs zu unterhalten weiß. Nach einiger Zeit können die häufigen Misserfolge und die recht eintönige Stempelarbeit ermüdend und frustrierend wirken, wodurch die zermürbende Gewalt des fiktiven Staats jedoch noch deutlicher wird.

Spielzeit: ab 15 Minuten – Betriebssystem: Windows, OS, Linux, Android, iOS – Preis: 9,99 USD (PC) bzw. 7,99 USD (App)
Links: http://www.papersplea.se/
http://www.spieleratgeber-nrw.de/Papers-Please.4377.de.1.html
http://www.spielbar.de/neu/2014/02/papers-please/

 

LAST EXIT FLUCHT

Das Spiel des UN-Flüchtlingswerks vermittelt Ihnen, wie es ist, ein Flüchtling zu sein. In drei verschiedenen Stufen zeigt Last Exit Flucht die Strapazen einer Flucht und die damit verbundenen Hürden. Sie stellen sich als Spieler einem Polizeiverhör mit Suggestivfragen, entscheiden, wie, wohin und mit wem sie flüchten wollen, beurteilen den Unterschied zwischen Flüchtling und Migrant und erleben die Schwierigkeiten eines Flüchtlings, sich nach dem genehmigten Asylantrag ein neues Leben aufzubauen.

Das Spiel wurde 2006 mit dem österreichischen Staatspreis Multimedia ausgezeichnet und war 2007 für den Grimme Online Award nominiert.

FAZIT: Last Exit Flucht besteht aus einzelnen Kapiteln und ist daher gut in mehrere Sitzungen einteilbar, zwischen denen man die Etappen der Flucht und deren moralische Aspekte reflektieren kann. Stellenweise ist die Handlung etwas vorhersehbar, bietet aber dennoch einen guten Gesprächsansatz.

Spielzeit: ab 20 Minuten – Betriebssystem: Browsergame – Preis: Free To Play
Link: http://www.lastexitflucht.org/againstallodds/

 

CLOUD CHASERS

Das Smartphone-Spiel Cloud Chasers des Schweizer Gamestudios Blindflug führt Sie durch eine postapokalyptische Welt, in der eine extreme Spaltung von Arm und Reich herrscht. Ein verzweifelter Farmer beschließt in der Hoffnung auf ein besseres Leben, sich mit seiner Tochter auf eine lange und riskante Reise durch karges Ödland zu machen. Dabei bietet das Spiel jedoch kein örtliches Ziel, dass erreicht werden muss, vielmehr liegt der Fokus auf der Reise selbst und deren Strapazen, die denen einer realen Flucht entsprechen.

Cloud Chasers gewann 2015 den GDC Best In Play in San Francisco und war für weitere Auszeichnungen nominiert.

FAZIT: Anders als die meisten seiner Art, verarbeitet dieses Spiel die Flüchtlingthematik in einem fantastischen Kontext, der mit realen Fluchtbedingungen wenig zu tun hat. Dieser Rahmen bietet die Möglichkeit, die Flüchtlingsthematik neutral zu reflektieren und auch eine jüngere Zielgruppe an die Materie heranzuführen.

Spielzeit: ab 15 Minuten – Betriebssystem: Android, iOS – Preis: 1,00 €
Link: http://cloudchasersgame.com/

 

FRONTIERS

Frontiers wurde von der Künstlergruppe gold extra entwickelt. Das Multiplayer-Spiel greift die Problematik von Flucht und Migration an europäischen Grenzen auf. In einer dreidimensionalen Welt bewegen Sie sich entweder als afrikanischer Flüchtling oder als Grenzbeamter in verschiedenen Grenzgebieten Europas. Es geht vor allem um moralische Entscheidungen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, einzelne Figuren im Spiel zu interviewen und so mehr über die Thematik zu erfahren. Die Aussagen beruhen auf tatsächlichen Erzählungen von Flüchtlingen und Mitarbeitern von Hilfsorganisationen, die von den Machern dokumentiert wurden.

Das Spiel wurde mit mehreren Preisen für seine wichtige Botschaft ausgezeichnet und seitdem in zahlreichen Ausstellungen, auf Kongressen und in Theatern präsentiert.

FAZIT: Einerseits ein Spiel mit ernster Thematik, besitzt Frontiers durchaus auch Unterhaltungswert, vor allem da das Spiel auch im Multiplayer-Modus spielbar ist. Die dreidimensionale Welt bietet vor allem Kindern und Jugendlichen einen anregenden Einstieg in die Thematik.

Spielzeit: ab 15 Minuten – Betriebssystem: Windows – Preis: Free To Play
Links: http://www.frontiers-game.com/
http://www.spielbar.de/neu/2010/04/frontiers-ein-serious-game-im-museum/

 

ESCAPE FROM WOOMERA

In Escape from Woomera übernehmen Sie die Rolle eines iranischen Flüchtlings in Australien, dessen Asylantrag abgewiesen wurde und der deshalb bis zu seiner Rückführung in sein Herkunftsland in einem Internierungslager für Immigranten untergebracht wird. Das Spiel verfolgt seinen Fluchtversuch.

Das Lager erhielt seinen Namen wegen der Nähe zu dem Wüstenort Woomera und gilt bis heute als eines der härtesten Internierungslager Australiens. Das Spiel befasst sich mit den menschenunwürdigen Verhältnissen in solchen Lagern und mit der Angst der Insassen vor möglicher Folter oder ihrem Tod während der Rückführung. Weil das Spiel aufgrund mangelnder Fördergelder nicht zu Ende produziert werden konnte, existiert nur eine unfertige Demoversion mit einigen ersten Levels, die aber bereits tiefere Eindrücke von der Situation innerhalb des Lagers vermittelt.

FAZIT: Die trostlosen Eindrücke und die teilweise bewaffneten Figuren machen das Spiel für Kinder eher ungeeignet. Tatsächliche Gewalt findet aber in keiner Weise statt, sodass Jugendliche die Situation in der Regel gut reflektieren können.

Spielzeit: ab 15 Minuten – Betriebssystem: Windows – Preis: Free To Play
Link: http://www.ljudmila.org/~selectparks/archive/escapefromwoomera/

 

FROM DARKNESS

In From Darkness schlüpfen sie in die Rolle einer Mutter in Nairobi, die ihre verschwundene Tochter sucht und sich Hilfe von Nachbarn und Passanten erhofft. Auf ihrer Spurensuche gewinnt sie einen Einblick in vielfältige Alltagsgeschichten, von Nachbarschaftshilfe bis zum Überleben als Flüchtling. So entwickelt sich eine begehbare Dokumentation, in der Schicht um Schicht Erinnerungen, politische Zusammenhänge und Träume freigelegt werden.

From Darkness ist ein weiteres Computerspiel der Künstlergruppe gold extra, das ein alltagsnahes Bild der ostafrikanischen Lebenswelt zeichnet. Die Inhalte beruhen auf Recherchen der KünstlerInnen in Uganda und Kenia, wo sie Menschen in verschiedenen Lebenssituationen zu ihrem Alltag befragt haben, darunter Krankenschwestern, Straßenkinder, Journalisten und Flüchtlinge. Die Idee wurde 2012 mit dem Salzburger Medienkunstpreis ausgezeichnet. Bisher ist nur ein einzelnes Demolevel verfügbar.

FAZIT: Das Spiel beinhaltet viele Interviews, die sich um Schicksale und Probleme der Menschen in Kenia und Uganda drehen. Für einige Menschen, vor allem Kinder, könnte die dargestellte Schwere der Thematik bedrückend wirken, weshalb eine ausführliche Reflexion besonders wichtig ist.

Spielzeit: ab 15 Minuten – Betriebssystem: Windows – Preis: Free To Play
Link: http://goldextra.com/de/from-darkness

 

SMUGGLE TRUCK

Das kindliche Flair dieses Rennspiels lässt den ernsten Hintergrund auf den ersten Blick nicht vermuten. In einer zweidimensionalen Welt rasen Sie mit einem Truck voller Menschen über surreale Landschaften. Ihr Ziel ist es, die Menschen nicht zu verlieren, da diese sehr leicht von der offenen Ladefläche fallen können. Hinter dieser lustigen Spielidee steckt die Motivation der Macher, auf den Schmuggel von Flüchtlingen aufmerksam zu machen. Aus der Perspektive des Schmugglers gespielt, zeichnet sich unterschwellig ab, was in der Realität des Menschenschmuggels Gang und Gäbe ist: Dem Schmuggler ist das Schicksal der zu transportierenden Personen meist egal, Verluste sind Teil des Geschäfts.

Das preisgekrönte Spiel war anfangs im AppStore von Apple erhältlich, wurde aber aufgrund der kontroversen Thematik entfernt. Daraufhin produzierten die Macher eine zweite Version namens Snuggle Truck, in der die Flüchtlinge auf der Ladefläche durch bunte Plüschtiere ersetzt wurden.

FAZIT: Als kindgerechtes Spiel mit einem hohen Unterhaltungswert besteht hier schnell die Gefahr, den ernsten Hintergrund zu vernachlässigen, weshalb dieser am besten schon vorab, auf jeden Fall aber im Nachhinein besprochen werden sollte, um überhaupt eine pädagogische Wirkung zu erzielen.

Spielzeit: ab 10 Minuten – Betriebssystem: Windows – Preis: 4,99 €
Link: http://smuggletruck.com/ 


Dieser Artikel wurde zuerst auf jff.de veröffentlicht. Vielen Dank an den Autor Nicolas Löffler für die Erlaubnis zur Übernahme des Artikels.