Arte Webmagazin: ART OF GAMING

Am 1. März  startete Arte das neues Webmagazin ART OF GAMING - eine deutsch- französische Kooproduktion. Das Webmagazin betrachtet Games als Kunstwerke und diskutiert diese aus verschiedenen wissenschaftlichen Blickwinkeln.

Ab Heute stehen Gaming Interessierten die ersten vier Folgen des neuen Webmagazins ART OF GAMING online zur Verfügung. Die deutsch-französische Kooproduktion mit Upian (FR), UFA Lab (DE) und ARTE, betrachtet Games als Kunstwerke und disktutiert diese aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Insgesamt 24 Folgen sollen nach und nach veröffentlicht werden. Moderiert wird das Webmagazin von der französischen Gamerin Trinity und der deutsche Moderatorin und Gamerin Melek Balgün. Beide sind in der Gaming Community etabliert und erfolgreiche Pro-Gamer. Im Let's Play Format diskutieren Sie ausgewählte Spiele zusammen mit Experten und Expertinnen aus den Bereichen Kunst, Soziologie und Kulturwissenschaft.

Die ersten Folgen sind auf der Homepage von Arte aufrufbar und behandeln den Gamer als Künstler sowie die Themen Ideologie, Realismus und Horror Games.