Der Herr der Ringe: Die zwei Türme

Genre
Action-Adventure
USK
ab 16 Jahre (?)
Pädagogisch
ab 16 Jahre
Vertrieb
Electronic Arts
Erscheinungsjahr
2002.11
Systeme
Playstation 2, GameCube
System im Test
Playstation 2
Kurzbewertung
Neuartiges Rollenspiel-Action-Adventure
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

Das Rollenspiel-Action-Adventure folgt weitgehend der Handlung des gleichnamigen Films.
Der Spieler muss sich mit einem von drei zur Verfügung stehenden Charakteren und deren Fähigkeiten, den Weg durch Mittelerde bahnen. Gespielt bzw. gekämpft wird im Ein-Personen-Modus, wobei zu Beginn zwischen drei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen gewählt werden kann.

Der Spieler landet nach einem kurzen Intro mit seiner Spielfigur direkt im Spielgeschehen.
Das Betätigen bestimmter Tastenkombinationen auf dem Control-Stick ermöglicht die Ausführung unterschiedlicher und für die jeweilige Spielsituation entscheidender Kampftechniken.
Im Spielverlauf kann die Kampftechnik der Spielfigur ausgebaut und die Erfahrung des eingesetzten Charakters stetig erweitert werden.

Atmosphäre und Szenarien sind düster und bedrohlich gestaltet und ziehen den Spieler in ihren Bann. Grafik, Sound und Musik unterstützen diesen Gesamteindruck.
Durch den fließenden Übergang von einleitenden Filmsequenzen zur hervorragend animierten 3D-Spieloberfläche wird eine Identifikation mit den Spielfiguren möglich.

Vom Spieler wird überwiegend motorisches Geschick in der Bedienung des Control-Sticks gefordert, da er sich hauptsächlich angreifender Horden von Gegnern (Orcs, Trolle, Goblins usw.) erwehren muss.
Aber auch logisches Denken, Kombinationsgabe und Taktik sind gefordert. Durch die hohe Spielschwierigkeit und die immer länger werdenden Level werden vom Spieler schon im leichten Schwierigkeits-Modus eine hohe Frustrationstoleranz und erhöhte Ausdauer abverlangt.
Schnelligkeit und Reaktionsfähigkeit sind in dieser mystischen, virtuellen Fantasywelt ausschlaggebend, um Erfolge zu erzielen.

Die Spielforderung, sich schwerpunktmäßig in kämpferischen und martialisch dargestellten Auseinandersetzungen zu bewähren, lässt das Spiel eher für Jugendliche ab 16 Jahren geeignet erscheinen.
Die im Spiel stattfindende starke Einbindung von Filmsequenzen und Hintergrundinformationen zum Kinofilm bieten dem Spieler eine nahtlose mediale Anknüpfung sowie Fortführung der Geschichte, so dass auch Mädchen bereit waren, sich auf die Spielforderungen einzulassen.