Deutscher Computerspielpreis 2017

Am 13. März 2017 werden die Nominierten für den Deutschen Computerspielpreis 2017 preisgegeben.

Waren es 2016 326 Einreichungen, so sind es 2017 ganze 453 Spiele, die für den Deutschen Computerspielpreis präsentiert wurden und um insgesamt 550.000 Euro wettstreiten. Die Jury des DCP unter der Leitung von Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesdigitalministerium, die aus Expert_innen der Spielebranche, Politik und Prominenten besteht, tagte zum ersten Mal am 17. Februar. Die eingereichten Spiele haben die Chance in 14 Kategorien ausgezeichnet zu werden und sollten in unterschiedlichen Kriterien, wie Innovationscharakter, graphischer Qualität oder künstlerischer Ausarbeitung, überzeugen.

Die unterschiedlichen Kategorien sollen die Vielfältigkeit von Computerspielen repräsentieren. Die Preisgelder werden vom BMVI und den Branchenverbänden bereitgestellt. Das Medienboard Berlin-Brandenburg fördert die Gala zur Verleihung des DCP am 26. April 2017 in Berlin.