Galaxy on Fire 2 HD

Genre
Apps
USK
ab 12 Jahre (?)
Pädagogisch
ab 12 Jahre
Vertrieb
Fishlabs
Erscheinungsjahr
2011.08
Systeme
PC, iOS, Android
System im Test
iOS
Kurzbewertung
Kurzweiliges Raumschiff Vergnügen
Gruppenleiterin
Andrea Krieger
Kulturcafé Siegburg
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

Spielbeschreibung:
Ein großer Wunsch in ferne Welten einzutauchen, sie zu verstehen und zu erobern ist tief verwurzelt in den Menschen. Durch Filme wie Star Wars hat sich die Faszination für Science Fiction und der Reiz die unendlichen Weiten des Weltalls zu erkunden auch Kindern und Jugendlichen eröffnet. Das Spiel "Galaxy on Fire 2 HD" knüpft dort an. Der Weltraum kann erforscht, Ausrüstung gesammelt und Gegner bekämpft werden.
Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Raumschiff-Kapitäns, der sich außerirdischen Bedrohungen, Schmugglern und Piraten stellen muss. Dabei navigiert der Spieler sein Raumschiff durch den düsteren Weltraum und erkundet dank lebendiger Grafik und Sound eine spannende Spielumgebung. Besonders den männlichen Spieletestern gefiel dabei das primäre Spieleelement: das Bekämpfen von verschiedenen Gegnern. Das Spiel ist allerdings nicht sehr tiefgründig. Gut und Böse sind klar definiert und entsprechen den üblichen Klischees.

Pädagogische Beurteilung:
Schwieriger Einstieg
Passend zum Thema sind die unendlichen Tiefen des Weltalls eher düster gehalten, wobei die Grafik ansprechend und die Raumschiffe und die Planeten gut zu erkennen sind. Detailgetreue Darstellungen werden angeboten, so dass sich der Spielspaß aus Sound und Grafik entwickelt. Der Einstieg erwies sich dennoch vor allem für unerfahrene Spieler als schwer. Es brauchte eine Weile bis die Jugendlichen sich in der räumlichen Welt zurechtfinden und das Raumschiff richtig navigieren konnten. Dies lag unter anderem an der Steuerung. Auf Smartphone oder Tablet steuert der Spieler mit dem Touchscreen, was gerade den Neulingen anfangs etwas schwerfiel.

Wenig Abwechslung
Das Spiel ist in verschiedene Missionen unterteilt. Viele Missionen zielen darauf ab, gegnerische Raumschiffe zu zerstören, was bei jüngeren Spielern teilweise auf Unverständnis traf: „Warum muss man die Piraten direkt abschießen? Was haben die denn gemacht?“ Den älteren Spielern gefiel hingegen vor allem das strategische Denken, welches die Auseinandersetzungen voraussetzen. Das Spiel kann zwar nach jeder Mission gespeichert werden, nicht aber zwischendurch. Das sorgte bei den Testern für Frust, da nicht jede Aufgabe auch in einer Schulpause erledigt werden kann und so umgespeicherter Fortschritt oft verloren geht.

Aufrüsten
Das Spiel bietet außerdem einen eigenen Marktplatz, auf dem neue Ausrüstung und Schiffe mit echtem Geld gekauft werden können. Das ist zwar nicht nötig, da das Spiel auch standartmäßig über eine große Auswahl verfügt, kann Jugendliche aber trotzdem dazu verführen, das eigene Taschengeld gegen virtuelle Güter zu tauschen. Der Download des eigentlichen Spiels ist im Apple-Store zur Zeit gratis. Mittlerweile gibt es die HD Version des Spiels für iOS und Andoid Geräte und auch für den PC.

Fazit:
"Galaxy on Fire 2 HD" ist bietet kurzweiligen Spaß für Kinder und Jugendliche, die sich für Science Fiction begeistern können und mit der zum Teil komplizierten Spielmechanik zurechtkommen. Das Spiel gibt es auch für den PC mit einer USK Freigabe ab 12 Jahren. Auch auf den mobilen Geräten ist das Spiel mit etwas Übung für Kinder und Jugendliche ab 12 problemlos spielbar. Auf In-Game-Käufe kann hierbei jedoch getrost verzichtet werden.

Beurteilung der Spieletester zuklappen
Spieletester
Kulturcafé Siegburg
Siegburg
Bewertung Spielspass