Gecheckt!

Jugend, Medien und Familie

 

Das Projekt

 “Gecheckt! – Jugend, Medien und Familie” ist ein Projekt für Jugendämter und Verbände in Nordrhein-Westfalen, die Jugendmedienprojekte konzipieren und durchführen möchten. Das Projekt unterstützt die Jugendhilfe bei der Umsetzung dieser Medienprojekte, die sich in erster Linie an Kinder und Jugendliche vor Ort richten.

 
Das Medienprojekt in deiner Stadt

Was liegt näher als Medienthemen mit den jugendlichen Nutzerinnen und Nutzern selbst aufzuarbeiten, um sie Erwachsenen im Anschluss daran zu erklären? Das Projekt bietet Jugendämtern und Verbänden in NRW die Möglichkeit, Medienprojekte vor Ort zu konzipieren und mit geringem Aufwand durchzuführen.

Themen und Inhalte setzen die Jugendlichen selbst fest

Egal ob Kurzfilme, digitale Stadtrallyes, das Erstellen von Apps, Theaterstücke, Fotografien, Soziale Netzwerke oder etwas ganz anderes. Im Projekt Gecheckt! haben vor allem Kinder und Jugendliche die Möglichkeit sich künstlerisch und kreativ mit einem Medienthema ihrer Wahl auseinander zu setzen. Dass Kinder und Jugendliche Medien nutzen, steht außer Frage, Gecheckt! unterstützt sie vom reinen Konsumenten zum Produzenten zur werden und dabei nicht nur kreativ, sondern auch kritisch auf Medieninhalte zu blicken. Die thematisierten Medien werden im weiteren Verlauf als Grundlage für einen Informationsabend und eine Fortbildung genutzt.

Erwachsene an die Hand nehmen

Im Projekt Gecheckt! werden die jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer als Experten angesehen, die durchaus für das Stehen können, was sie tun. Daher ist eine Vorstellung der Projektergebnisse vor Eltern und weiteren Interessierten fester Bestandteil des Projekts. Wie diese Vorstellung aussehen soll, entscheiden die Kinder und Jugendlichen allerdings wieder selbst. Neben einer Informationsveranstaltung ist außerdem eine Schulung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren  aus den einzelnen Städten und Kommunen  um vor Ort zu gewährleisten, dass weitere Projekte mit medienpädagogischem Anteil initiiert und entwickelt werden. Daher steht auch in der Fortbildung neben einem theoretischen Hintergrundwissen vor allem das praktische und aktive Ausprobieren verschiedenster Methoden im Vordergrund.

Gecheckt! vor Ort

Gecheckt! bietet keinen starren Fahrplan an den sich die teilnehmenden Städte und Kommunen halten müssen, sondern entwickelt mit den Akteuren vor Ort individuelle Rahmenbedingungen für die jeweiligen Angebote. So kann das Projekt als Ferienaktion, als Wochenendaktion, als wöchentlicher Workshop oder ganz anders stattfinden.

Interessierte Jugendämter können sich für weitere Informationen und die Konditionen einer Zusammenarbeit hier melden:

Markus Sindermann

0221-67 77 41 921

kontakt@gecheckt-nrw.de

Das Projekt wird  gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.