Preisträger des Grimme Preises 2017 stehen fest

Bildquelle: filmbiznews.de

Die Preisträger für den Grimme Preis 2017 wurden veröffentlicht. Darunter ist auch Vincent Hagen, der mit acht Jahren der jüngste Preisträger in der Geschichte des Grimme Preises ist. Er gewann mit der Produktion "Der Mond und Ich" des ZDF einen Preis in der Kategorie "Wettbewerb Kinder und Jugend".

Wieder wurden Preisträger in den fünf Kategorien "Wettbewerb Fiktion", Wettbewerb Unterhaltung", "Wettbewerb Information und Kultur", "Wettbewerb Kinder und Jugend" und dem Publikumspreis der Marler Gruppe. Der Wettbewerb Kinder und Jugend wurde erst vor zwei Jahren in das Portfolio des Grimme Preises aufgenommen und dieses Jahr um das YouTubeangebot der funk-Gruppe erweitert. Diese umfasst verschiedene, aus öffentlich-rechtlichen Quellen geförderte, YouTube-Kanäle, zu denen auch "Wishlist", einer der Preisträger, gehört.

Die restlichen Preisträger lauten wie folgt:

Wettbewerb Fiktion
Das Konzept von Mitten in Deutschland: NSU (Teil 1-3) (SWR/WDR/BR/ARD Degeto/MDR)
Das weiße Kaninchen (ARD)
Dead Man Working (HR/ARD Degeto)
Ein Teil von uns (BR)
Mitten in Deutschland: NSU (Die Täter – Heute ist nicht alle Tage) (SWR/ARD Degeto/MDR)

Wettbewerb Information & Kultur
45 Min: Protokoll einer Abschiebung (NDR)
Ashwin Raman für seine besondere journalistische Leistung bei den Produktionen „Im Nebel des Krieges – An den Frontlinien zum ‚Islamischen Staat´" (SWR) und „An vorderster Front" (ZDF)
Ebola - Das Virus überleben (SWR)
Junger Dokumentarfilm: Hundesoldaten (SWR)
Schatten des Krieges: Das sowjetische Erbe (Teil 1) / Das vergessene Verbrechen (Teil 2) (RBB/NDR)

Wettbewerb Unterhaltung
Applaus und raus (ProSieben)
Neo Magazin Royale: #verafake / Einspielerschleife (ZDF/ZDFneo)

Wettbewerb Kinder & Jugend
Der Mond und ich (ZDF)
Hier und heute: Nordstadtkinder - Lutwi (WDR)
Wishlist (RB/MDR/FUNK)

Publikumspreis der Marler Gruppe
stark! – Ibrahim und Jeremia. Brüder auf Zeit (ZDF)

Weitere Informationen finden Sie hier.