Sprill

Genre
Denken / Geschick
USK
ohne Altersbeschränkung (?)
Pädagogisch
ab 6 Jahre
Vertrieb
Purple Hills
Erscheinungsjahr
2008.02
Systeme
PC
System im Test
PC
Homepage des Spiels
Kurzbewertung
Anschauungsmaterial zum Thema: Kosten im Netz
Gruppenleiter
Dirk Poerschke
Game On/Two Kinderhilfezentrum Düsseldorf
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

Spielbeschreibung:
"Deutschland spielt" ist die Vermarktungstrategie der Firma Intenium, einem der führenden deutschen Anbieter von Casual Games. Partner von Intenium sind zum Beispiel Bild.de, Sat 1 und T-online. Kernzielgruppe von Intenium sind Erwachsene ab 30 Jahren, aber natürlich gibt es bei "Deutschland spielt" auch die Rubrik Young Style, die sich bevorzugt an die jüngsten Konsumenten richtet. Spielhallenklassiker, Puzzlespiele, Mahjongg. Ein kostenpflichtiges Spieleportal für die ganze Familie. Meine Testergruppe nahm aus der Purple-Hills Reihe von "Deutschland- spielt" das Spiel "Sprill" unter die Lupe.

Pädagogische Beurteilung:
Nach dem Einlegen des Spiels überrascht uns "Sprill" mit einem eher spröden Menübild. 
In der Mitte der kleine Sprill, eine Comicmaus, in seinem Unterseeboot mit einer kurzen Beschreibung des Spiels. Oberhalb dieses Bildes findet sich eine Bannerwerbung für "Deutschland spielt", mit der uns ihre neuesten Spiele gratis angeboten werden. 
Dass dies hier nicht gratis bleibt, erfahren meine Tester erst im Verlauf ihres Spielens.
Auf der linken Seite des Startmenüs eine Titelauswahl von 43 Spielen die wir maximal 60 Minuten pro Spiel wiederum gratis ausprobieren können. Die Testergruppe ist begeistert, sie lieben Casual Games und soviel hatten sie nicht erwartet.
 
"Sprill" wird mit einer einfachen Installation gestartet, Casual Games erfordern in der Regel keine hohen Anforderungen an die Hardware. Ihre Aufgabe in dem Spiel ist es, gleichfarbige Marmorkugeln abzuschießen. Das Ganze spielt sich unter Wasser ab, mit kleinen Blubberblasen, vorbeischwimmenden Fischen und statischen Hintergrundbildern von versunkenen Schiffen oder Tempeln. 
Gesteuert wird das Spiel mit der PC-Maus. Sie lenken die Kanone des Unterseebootes in die Richtung, in der Sie abfeuern wollen und verschießen farbige Kugeln. 
Schießen Sie daneben, tauchen die Kugeln ab. Treffen Sie mindestens zwei farblich zueinander passende Kugeln, explodieren diese und Sie erhalten Punkte. Die Kugeln bewegen sich dabei in durchsichtigen Schläuchen und dürfen nicht an das Ende der Schläuche gelangen. Das Ganze ist noch mit einer Zeitvorgabe versehen, die die Tester aber nicht stark unter Druck setzte. 
Es stehen insgesamt 48 Level zur Verfügung. Wie sich der Schwierigkeitsgrad bei Sprill steigert, wissen die Tester nicht. 
Solange konnte das Spiel meine Testergruppe nicht motivieren. Und die Aussicht auf 43 weitere Spiele aus der Werbung beim Startbildschirm lassen die Aufmerksamkeit entscheidend absinken. Also erstmal durch die anderen Spiele klicken. 
Weitere fünf Spiele, nach dem gleichen Spielprinzip wie "Sprill" sind zu finden.
Viele Mahjong- und Puzzlespiele, Rätselspiele, Arcade Shooter und ein Schachspiel. Die meisten Spiele richten sich an Kinder, einige gehen an der Zielgruppe vorbei, aber für Kinder ab 6 finden sich keine problematischen Inhalte auf der CD-Rom. 
Zum Beispiel bei "Akademie der Magie" klicken die Tester gesuchte Gegenstände in einer vorgegebenen Zeit aus graphisch gut gemachten Bildern weg. Das Ganze spielt im Harry-Potter-Umfeld und der Spieler ist die Zauberstudentin Annie, deren Schwester unter seltsamen Umständen verschwunden ist. In Studierstuben und Bibliotheken sind Gegenstände versteckt, die bei der Suche weiterhelfen. Die Hinweise sind nicht leicht zu finden und die gesamte Testergruppe war intensiv am suchen. Das Tempo in dem die Gegenstände gefunden werden müssen ist herausfordernd, die Grafik detailliert. Die Wahrnehmung wird geschult und gefordert. Eine Bildersuchgeschichte. Das gleiche könnte ich über das Spiel Mysteryville schreiben. Auch hier finden wir graphisch ansprechende Bilder, die meine Testergruppe durch ihre Geschichten in den Bann gezogen hat. 
In Color Eggs hilft die Testergruppe einer fleißigen Hennen-Mama, so viele Küken wie nur möglich schlüpfen zu lassen. Es gibt nichts, was es nicht gibt - auf dem Spielmarkt.
Gerade sortieren die Spieletester Eier, als eine Frage auftaucht: "Muss ich das jetzt freischalten?" 
43 Spiele, die wir 60 Minuten pro Spiel gratis ausprobieren können. Nach 20 Minuten die erste Frage nach dem Kauf der Testspiele. Die Kinder sind mitten im Spiel und sollten jetzt in Kaufverhandlungen treten. Spätestens hier wurde auch unseren jungen Testern klar das diese Spiele keineswegs gratis sind. Vom Startbildschirm des Spiels aus startet man direkt auf die Internetseite von "Deutschland spielt" und "Purple Hills".
Viele Spiele werden dort beworben, ständig kommen neue dazu und natürlich ist nichts Gratis. Die einmalige Freischaltung eines Spiels kostet 14,90 € oder bei einer Clubmitgliedschaft 5,80 €. Das Angebot ist ein Abonnement-Dienst auf monatlicher Basis.

Fazit:
"Sprill" ist ein Spiel unter vielen, die sich meist sehr ähnlich sind. Der leichte Zugang und der ständige Wechsel von Herausforderung und Beherrschen des Spieles machen Casual Games zu einem besonders beliebten Genre bei Kindern. Die zeitliche kurze Anforderung innerhalb des derzeitigen und die Aussicht auf den nächsten Level lassen in meiner Testergruppe nicht Entspannung oder ähnliches aufkommen, sondern führen zu einem ausgelassenen, lauten und gemeinschaftlichen Spiel am Computer. Klären sie Ihr Kind über die Nachfolgekosten bei diesen Onlineangeboten auf und entscheiden sie in der Familie im Vorfeld, ob ein solcher Preis für die angebotenen Spiele sinnvoll ist. Informieren sie sich über kostenfreie Alternativen, wenn ihnen das vorliegende Angebot nicht behagt. 
Davon gibt es auf Kinder- und Jugendseiten eine große Auswahl. 
In diesem Zusammenhang sollte man mit den Kindern ein generelles Gespräch über kostenpflichtige Angebote im Internet und das Downloaden von Dateien führen. 
Informationen zu Fragen -Kosten im Netz- finden sie unter www.klicksafe.de oder bei den Verbraucherzentralen in Deutschland www.verbraucherzentrale.de .

Beurteilung der Spieletester zuklappen
Spieletester
Ü8 Elsa-Brandström-Schule Düsseldorf
Düsseldorf
Bewertung Spielspass