Startopia

Genre
Action-Strategie
USK
ab 12 Jahre (?)
Pädagogisch
ab 14 Jahre
Vertrieb
Eidos Interactive
Erscheinungsjahr
2001.06
Systeme
PC
System im Test
PC
Kurzbewertung
Strategisches Verwalten einer Raumstation
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

Verwalter der intergalaktischen Raumstation „Startopia“ zu sein, heißt für den Spieler erst einmal sich einen Überblick über die Anforderungen bei der Administration einer solchen Station zu verschaffen.
Verschiedene Menüs mit unterschiedlichen Befehlsmöglichkeiten werden in 6 verschiedenen Tutorials und im beigelegten Handbuch vorgestellt.
Interessant ist, dass in der Einführung zwar die Bedienung des Spiels, also, wie etwas funktioniert, erklärt wird, der Spieler jedoch im Unklaren bleibt, was seine Aufgaben sein werden oder warum er manche Aktionen überhaupt durchführen muss. Erst in den einzelnen Missionen erklärt sich, warum was zuvor erlernt wurde.
Im Spiel werden entweder Auftragsmissionen erfüllt oder man tritt im freien Spiel gegen Computergegner oder menschliche Mitspieler an. Der Spielinhalt ist witzig verpackt und schon im Eröffnungsvideo wird das Augenzwinkern der Programmierer deutlich.
Die Raumstation wird bewohnt und besucht von den unterschiedlichsten Lebensformen, deren Bedürfnisse mit viel Akribie und Phantasie zu befriedigen sind.
Hierzu müssen u. a. Einrichtungen und Energie bereitgestellt werden und die Versorgung der Bewohner sichergestellt sein. In manchen Missionen gilt es zusätzliche Räumlichkeiten durch Kampf zu übernehmen.
Alles geschieht unter Zeitdruck und unter ständiger Beachtung wichtiger eingehender Nachrichten und mangelnder Ressourcen. Stellt man sich das Managen einer großen Firma schon stressig vor, das Verwalten dieser Raumstation ist es sicherlich.
Der Komplexitätsgrad von „Startopia“ ist enorm hoch und schon die ersten Missionen erfordern viel Frustrationstoleranz vom Spieler. Kombinationsgabe, reaktionsschnelles Abwägen möglicher Problemlösungen, logisches Denken und die Bereitschaft sich auf ein unbekanntes Wirkungsgefüge einzulassen, gehören zu den Eigenschaften eines „Startopia“-Verwalters.
In der Praxis zeigte sich, dass eher ältere und spielerfahrenere Jugendliche ab 14 Jahren die Spielforderungen erfüllen konnten.