Das Geheimnis der Nautilus

Genre
Adventure
USK
ohne Altersbeschränkung (?)
Pädagogisch
ab 14 Jahre
Vertrieb
Modern Games
Erscheinungsjahr
2002.04
Systeme
PC
System im Test
PC
Kurzbewertung
Schwieriges und nicht immerlogisches Rätselabenteuer
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

Im diesem Rätselabenteuer lenkt der Spieler einen jungen Ozeanographen, der auf einer wissenschaftlichen Mission ein geheimnisvolles Unterseeboot entdeckt. Bei der Erkundung des Schiffes stellt sich heraus, dass es sich um die verschollene Nautilus des Kapitän Nemo handelt.
Die Spielgeschichte ist an Jules Vernes Roman „20.000 Meilen unter dem Meer“ angelehnt, wobei sich dem Spieler im weiteren Verlauf der Spielhandlung die Geschichte des von seiner Mannschaft verlassenen U-Boots erschließt.
Nach einem kurzen Videointro befindet man sich unmittelbar im Spielgeschehen. Da es kein Tutorial gibt und die Spielanforderungen von Anfang an sehr hoch sind, werden am Genre interessierte, aber unerfahrene Nutzer ohne Hilfe schon bald die Lust weiterzuspielen verlieren.
Wie in Abenteuerspielen üblich, gilt es auch hier Räume zu erkunden, Gegenstände zu sammeln und sie sinnvoll für die Erfüllung der Aufgaben oder Rätsel anzuwenden.
Für das Lösen der Rätsel benötigt der Spieler Ausdauer, Durchhaltevermögen, Kombinationsvielfalt und Beharrlichkeit, da gefundene Gegenstände und deren Nutzen sich zumeist erst im Verlauf des Spiels erschließen und sich zudem manche Lösungswege als recht schwierig und nicht immer logisch erweisen.
Die Faszination des Spiels entsteht durch die tiefe Atmosphäre und die grafisch fotorealistischen Szenarien, die in einem 360 Grad Blickwinkel erforscht werden können.
Eine entsprechende musikalische Einkleidung unterstützt die mysteriöse und unheimliche Atmosphäre im Spiel. Die schwierige Spielhandlung bleibt abwechslungsreich und spannend, da sich dem Spieler mit erzielten Teilerfolgen mehr und mehr die Zusammenhänge in der Spielgeschichte erschließen.
„Das Geheimnis der Nautilus“ spricht erfahrene Spieler ab 14 Jahren an, die sich schon in Rätselabenteuern wie „Myst“ oder „Exile“ bewährt haben und wissen, welche Fähigkeiten sie mitbringen müssen, um die Rätsel in diesem Abenteuerspiel zu lösen.