Neverwinter Nights

Genre
Rollenspiele
USK
ab 12 Jahre (?)
Pädagogisch
ab 12 Jahre
Vertrieb
Infogrames
Erscheinungsjahr
2002.06
Systeme
PC
System im Test
PC
Kurzbewertung
Abwechslungsreiches Rollenspiel mit ausgeklügeltem Mehrspielermodus
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

In der Stadt Neverwinter ist eine Seuche ausgebrochen und es geschehen seltsame Dinge. Eine Gruppe von Helden bekommt den Auftrag für Aufklärung zu sorgen und das Ausbreiten der Seuche zu verhindern.
Der Spieler steuert in diesem Rollenspiel eine Figur der Gruppe entweder im Einzelspiel gegen den Computer oder im Mehrspielermodus im lokalen Netzwerk oder Internet.
Das Programm bietet in einer faszinierenden Spielatmosphäre mit ansprechender 3D-Grafik, Musik- und Sounduntermalung schon im Einzelspiel lang anhaltenden Spielspaß. Auch wenn unerfahrenen Spielern der Einstieg erleichtert wird, indem sie bei der Charaktererstellung ihrer Figur und deren Weiterentwicklung im Spielverlauf beraten werden, finden dennoch Fans dieses Genres ausreichende Möglichkeiten der eigenen Einflussnahme.
Die Entwicklung des Spielcharakters erfolgt durch das Erlegen von Monstern, für das man Erfahrungspunkte erhält, und durch die Mitnahme nützlicher Ausrüstung oder benötigter Gegenstände. „Neverwinter Nights“ basiert auf den Regeln, der vielen Rollenspielern bekannten Dungeon-&-Dragon-Reihe.
Die eigentliche Neuerung des Spiels findet sich im Mehrspielermodus für das Internet. Denn hier kann ein Spielleiter während des laufenden Spiels eingreifen, Regeln verändern und alle Objekte in der virtuellen Welt manipulieren. Spielfluss und Spielspaß hängen so entscheidend von den beteiligten Personen ab und deren Fähigkeiten, das Spiel als Meister zu dirigieren.
Für Jugendliche ab 12 Jahren, die Rollenspiele mögen, bietet „Neverwinter Nights“ endlosen Spielspaß.
Im Gegensatz zu vielen anderen Internetrollenspielen gibt es hier die Möglichkeit selbst Level zu editieren, einen Server zu eröffnen und bis zu 64 Teilnehmer die Level spielen zu lassen. Bis auf die Verbindungsentgelte zum Internet entstehen keine weiteren Kosten.