Pikmin

Genre
Denken / Geschick
USK
ohne Altersbeschränkung (?)
Pädagogisch
ab 10 Jahre
Vertrieb
Nintendo
Erscheinungsjahr
2002.07
Systeme
Wii, GameCube
System im Test
GameCube
Kurzbewertung
Unscheinbares, aber faszinierendes Strategiespiel
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

Olimar, ein kleiner Außerirdischer erleidet Raumschiffbruch auf einem fremden Planeten und hat genau 30 Tage Zeit, die versprengten Einzelteile seines Gefährtes zu suchen und wieder zusammenzutragen, um den Planeten wieder verlassen zu können.
Was sich anhört wie ein Allerwelts-Jump&Run-Spiel ist jedoch ein unerhört witziges, kniffeliges und faszinierendes Strategiespiel, welches entfernt an die „Lemminge“ erinnert, aber sonst keine Vorbilder hat.
Die Faszination des Spieles entsteht durch den Handlungsrahmen, bei dem der Spieler kleine Planetenbewohner als Helfer einsetzen muss, um seine Raumschiffteile wieder zu erhalten. Diese Bewohner, im Spiel Pikmin genannt, müssen herangezüchtet, mit speziellen Aufträgen versorgt und auch im Kampf gegen Feinde taktisch geschickt eingesetzt werden. Sie können Mauern einreißen, Hindernisse bewegen, Objekte tragen, Brücken bauen, Bomben werfen und sind somit sehr hilfreich bei der Bewältigung der Spielaufgaben.
Das Szenario erinnert an eine bunte Comicwelt und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich bereits Kinder ab 8 Jahren spontan an diesem Spiel versuchten.
Die Charaktere sind niedlich, es macht Spaß ihnen zuzuschauen und die Steuerung ist schnell gelernt.
Dennoch stießen die Kinder bald an die Grenzen ihrer strategischen Fähigkeiten.
Jungen und Mädchen ab 10 Jahren konnten jedoch kaum genug bekommen von den stets schwieriger werdenden Rätseln und Aufgaben. Selbst 14-jährige, denen die grafische Präsentation eigentlich zu kindlich erschien, wurden von den Spielforderungen motiviert, die richtige Strategie zur Lösung der Aufgabe zu finden.
„Pikmin“ eignet sich hervorragend als Einstieg in das Genre der Strategiespiele. Es fordert in einer sehr unterhaltsamen Weise Kombinationsvermögen, räumliche Vorstellungskraft, strategisches Denken und die Suche nach kreativen Lösungsmöglichkeiten.
Obwohl das Spiel nur für einen Spieler konzipiert ist, lädt es dennoch auf Grund seiner witzigen und interessanten Aufmachung Zuschauer zum Zusehen und Mitdenken ein.