S4 League

Genre
Onlinespiele
USK
ab 16 Jahre (?)
Pädagogisch
ab 16 Jahre
Vertrieb
Aeria Games, Neowiz Games
Erscheinungsjahr
2008.10
Systeme
PC
System im Test
PC
Homepage des Spiels
Kurzbewertung
Kostenloser Comic-Shooter mit Unterhaltungsfaktor
Redaktion
Markus Sindermann
Spieleratgeber-NRW
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

Spielbeschreibung:
"S4 League" ist die Kurzform für Style, Shooting, eSper und Sports - ein kostenlos herunter ladbarer Third-Person-Shooter. Dies bedeutet, dass man seinen Charakter von hinten sieht und ihn von dort aus steuert. Das gesamte Spiel ist in Manga-Optik, eine japanische Zeichenart, gehalten und ist ausschließlich online spielbar. "S4" wird von alaplaya.de vertrieben. Ein Anbieter, der eine Vielzahl kostenloser Spiele zur Verfügung stellt.
"S4" hat die klassischen Elemente eines Online-Shooters. Dabei stehen dem Spieler drei unterschiedliche Spielvarianten zur Verfügung. Einerseits steht das klassische Death-Match zur Auswahl. Hier kämpfen zwei Teams mit bis zu maximal sechs Spielern gegeneinander. Das Ziel jedes einzelnen Spielers ist es, so viele Gegner wie möglich in einer bestimmten Zeit zu eliminieren. Wenn der Spieler selbst eliminiert wird, wird er nach einigen Sekunden wieder an einer bestimmten Stelle wiederbelebt und kann weiter kämpfen. Das Death-Match wird in zwei Runden gespielt, die jeweils zwischen 5 und 15 Minuten dauern können.
Der Touchdown-Modus ist an den bekannten Capture-the-Flag-Modus angelehnt. Hierbei muss der Fumbi (Ball) an sich genommen werden und in das Lager der Gegner gebracht werden, um Punkte zu bekommen. Die Mannschaft, die die meisten "Touchdowns" erzielt, gewinnt das Spiel. Bei dieser Spielvariante ist natürlich auch das Erledigen von Gegnern möglich. Um den Ball in seine Gewalt zu bringen, darf man jedes Mittel einsetzen.
Beim Chaser-Modus spielt ein Spieler gegen alle anderen Spieler. Der Chaser, also derjenige der alleine spielt, ist in dieser Spielphase besonders stark und hat mehr Lebensenergie als die anderen Spieler. Er hat die Aufgabe einen nach dem anderen zu eliminieren. Die restlichen Spieler müssen versuchen zu Überleben und den Chaser zu vernichten. Bei dieser Spielvariante dauert eine Runde nur wenige Minuten. Per Zufallsprinzip wird ausgewählt, wer in der nächsten Runde der Chaser sein wird.

Vor dem ersten Spiel muss sich der Spieler bei alaplaya.de kostenlos registrieren. Im Anschluss hat er die Möglichkeit, seinen Avatar, also seine Spielfigur, individuell anzupassen. Zu Beginn stehen dem Spieler dabei aber nicht allzu viele Möglichkeiten zur Verfügung. Erst im Laufe des Spiels kann er seinen Avatar erweitern und ihm neue Kostüme kaufen und ihm ein neues Aussehen verschaffen.
Pro gespieltes Spiel bekommt der Spieler, je nachdem wie gut er war, eine bestimmte Anzahl Erfahrungspunkte (Exp) und eine bestimmte Anzahl an PEN. PEN ist eine der internen Währungen innerhalb des Spiels mit der sich der Spieler neue Waffenlizenzen und Kostüme kaufen kann. Mit gewonnenen Erfahrungspunkten kann der Spieler in höheren Level aufsteigen, wodurch ihm mehr Möglichkeiten im Spiel und im Shop zur Verfügung stehen.
Neue Waffen kann der Spieler durch den Einsatz von PEN und dem Bestehen eines Linzenztestes bekommen. Hierbei gelang er in einen Testlevel in dem er die Waffe ausprobieren und mit ihr üben kann. Wenn der Spieler den Lizenztest besteht, hat er eine gewisse Zeit innerhalb des Spiels in dem er diese Waffe benutzen kann. Wenn diese Lizenz nach beispielsweise 5 Stunden Spielzeit ausläuft, muss er den Lizenztest erneut ablegen.
Ebenso verläuft dies mit sogenannten Skills. Dies sind spezielle Fertigkeiten die der Spieler erlangen kann um außergewöhnliche Eigenschaften zu besitzen. So kann sich beispielsweise Flügel oder einen Skill erkaufen, wodurch er mehr Lebenspunkte bekommt.

Pädagogische Beurteilung:
Der Einstieg in das Spiel ist relativ einfach gehalten. Es gibt verschiedene Server im Spiel auf denen der Spieler, je nachdem wie gut er spielt und in welchem Level sein Avatar ist, zugreifen kann. So ist gesichert, dass ein neuer Spieler nicht mit einem sehr erfahrenen Spieler zusammentrifft, sondern nur mit gleich starken Spielern. Die Steuerung und Eingabe im Spiel geschieht, wie bei fast jedem Shooter, über die Maus und die Tastatur. Dennoch ist das Handling der Spielfigur nicht sehr einfach zu erlernen und es braucht einige Zeit und Übung.
Pro Spiel können bis zu fünf Personen pro Team zusammen spielen. Durch die Möglichkeit, seine Freunde zu markieren und mit ihnen zu chatten, kann das Spiel daher auch im Freundeskreis zusammen gespielt werden. Ebenso ist es allerdings auch möglich das Spiel alleine mit fremden Spielern zu spielen.
Durch das rundenbasierte Spielen muss der Spieler immer wieder eine kurze Pause einlegen. Dennoch ist durch die überspitze und kindliche Zeichnung der Charaktere und der Welt und der schnelllebigen Atmosphäre innerhalb des Spiels das Gehirn stets angespannt und gereizt. Daher sollten Eltern bei ihren Kindern auf die Spielzeit achten und diese gegebenenfalls eingrenzen.
Zudem wird das Spiel regelmäßig aktualisiert und die Entwickler integrieren fortlaufend neue Sachen in das Spiel, wodurch der Ehrgeiz und das Interesse des Spielers am Spiel geweckt und immer wieder aufgefrischt wird.
Die Darstellung innerhalb der Runden erinnert wenig an einen klassischen Shooter. Obwohl alle Charaktere mit Waffen herumlaufen und versuchen sich gegenseitig auszulöschen wurde auf die Darstellung von Blut verzichtet. Sobald ein Charakter stirbt, löst er sich in vielen Zahlen in Luft auf und erscheint nach einigen Sekunden erneut an einer anderen Stelle.

Fazit:
S4 League ist ein unterhaltsames Spiel mit jugendlichem Charakter. Dennoch sollte es aufgrund seiner Schnelllebigkeit und aufgrund der Tatsache, dass es ein Shooter-Spiel ist ,nicht von Jugendlichen unter 14 Jahren gespielt werden.

Beurteilung der Spieletester zuklappen
Spieletester
Ü16 Bürgerzentrum Deutz
Köln
Bewertung Spielspass