Professor Kageyamas Mathematik Training

Genre
Edutainment
USK
ohne Altersbeschränkung (?)
Pädagogisch
ab 8 Jahre
Vertrieb
Nintendo
Erscheinungsjahr
2008.02
Systeme
Nintendo DS
System im Test
Nintendo DS
Kurzbewertung
Auf das Training der Grundrechenarten spezialisierte Software
Gruppenleiter
Marcus Lüpke
Albert-Schweitzer-Schule Gifhorn
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

Spielbeschreibung:
Man erhält beim Kauf des Titels kein Spiel im eigentlichen Sinne, sondern das, was die Bezeichnung verspricht: einen Mathematiktrainer für die 4 Grundrechenarten Addition, Multiplikation, Subtraktion und Division. Zu Beginn kann der Spieler wählen, ob ein täglicher Test durchgeführt wird, einzelne Übungen (derer sind rund 40 vorhanden) oder die sogenannte „Kageyama-Rechenmethode“, um den Spieler im Zahlenraum 1 bis 10 rechensicher zu machen. Innerhalb dieser, auch als „100 Zellen-Methode“ bezeichneten Rechenübung, die sich auch in modernen Mathematiklehrwerken für die Grundschule findet, werden die erworbenen Fähigkeiten innerhalb eines 10X10-Rasters in allen vier Rechenarten variabel trainiert und zur Perfektion gebracht.

Pädagogische Beurteilung:
Die Spieltester waren motiviert, mit einem Spielgerät ihre Mathematikleistungen zu verbessern. Durch das Erstellen eines persönlichen Profils und die entsprechenden Rückmeldungen der Programmumgebung konnten die Tester ihren Leistungsstand jederzeit abrufen und vergleichen, ob sie sich verbessert haben. Die Beurteilung der Rechenleistung erfolgt jeweils unter Berücksichtigung der benötigten Zeit bzw. der richtigen oder falschen Lösungen. Der virtuelle Trainer ermöglicht so nach jeder Übung ein sofortiges und individuelles Feedback. Entsprechend motiviert die Software auch längerfristig. Zusätzlich passt sich der zu Beginn niedrige Schwierigkeitsgrad nach einiger Übungszeit an. Dies war vor dem Hintergrund des Forderns ein wichtiger Aspekt. Zu berücksichtigen ist hier natürlich auch, dass die Software für die grundlegende Vermittlung der Grundrechenarten und dem Ausbessern evtl. fehlerhaft angeeigneter Rechenoperationen wenig tut. Eine entsprechenden Begleitung durch Erwachsene/Eltern ist hier angeraten. Vielmehr eignet sich die Software für das eigentliche spielorientierte Festigen und Weiterentwickeln der individuell vorhandenen Mathematikkenntnisse.

Das Mathematiktraining eignet sich für junge und ältere Menschen von der 1. Klasse aufwärts, allerdings sollten im Hinblick auf die Eignung im Grundschulalter, die jeweiligen Grundrechenarten beherrscht werden. Um selbstständig zu lernen und das Programm in seiner Gesamtheit erfassen zu können, ist eine Lesefähigkeit vorauszusetzen. Ein weiterer nicht unwesentlicher Aspekt ist die Tatsache, dass man Ergebnisse auf dem Touchscreen des DS schriftlich fixiert. Als Nutzer sollte man also in jedem Fall schreiben können, andernfalls wird sich möglicherweise kein positiver Nutzen feststellen lassen. Da die Schrifterkennung gut auf die Fähigkeiten von schreibenden Grundschülern abgestimmt ist, sollte diese motorische Fertigkeit (Schreiben) beherrscht werden.

In der Testgruppe stieß besonders der Multiplayermodus auf Begeisterung und motivierte stark zum gemeinsamen Mathematikerlebnis: Sage und Schreibe 16 Spieler können sich pro vorhandener DS-Karte miteinander beim Rechnen messen und vergleichen. Dieses gemeinsame Rechenerlebnis wird durch die besondere Technik der Nintendo-DS-Spielekonsole möglich, mit Hilfe derer sich alle 16 möglichen Spieler per Drahtlosnetzwerk verbinden können. Auch ältere Konsolen können problemlos in das Spiel integriert werden.

Als weniger motivierend empfand die Testergruppe die Sounduntermalung, die relativ schnell abgestellt wurde. Auch grafisch bietet das Programm keine Meisterleistungen. Dies ist aber aus unserer Sicht bei einem Titel, der das Mathematiklernen in den Vordergrund stellt, nicht nötig und entsprechend völlig ausreichend.

Fazit:
Professor Kageyamas Mathematiktraining bietet schnörkelloses Mathematiktraining im Bereich der vier Grundrechenarten. Das gut durchdachte Programm liefert den Übenden dabei eine übersichtliche Kontrolle über die absolvierten Übungen und motiviert durch speicherbare Leistungsstände. Ein großer Vorteil, auch für den Mathespaß mit Freunden, die eine Konsole besitzen, ist die Multiplayeroption. Dass bis zu 16 Kinder mit einer DS-Karte spielen können, schont den Geldbeutel. Da das Lernen in der Gruppe auch mehr Spaß macht, wird der gewünschte positive Aspekt des Verbesserns der individuellen Rechenleistungen hoffentlich eintreten.

Beurteilung der Spieletester zuklappen
Spieletester
Albert-Schweitzer-Schule
Gifhorn
Bewertung Spielspass