Slick Ball

Genre
Denken / Geschick
USK
ohne Altersbeschränkung (?)
Pädagogisch
ab 10 Jahre
Vertrieb
digital tainment pool
Erscheinungsjahr
2004.04
Systeme
PC
System im Test
PC
Kurzbewertung
ansprechendes Geschicklichkeitsspiel
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

Wer sich noch an „Marble Madness“ oder „Marble Drop“ erinnert und da begeistert war, der wird auch von diesem Geschicklichkeitsspiel namens „Slick Ball“ fasziniert sein und dem Reiz der rollenden Kugel schnell erliegen.
Obwohl das Spiel recht simpel anmutet, verspricht es doch lang anhaltenden Spielspaß.
Nach erfolgter Installation beginnt man im Eingangsbereich eines Labyrinthes, welches sich in schwindelerregender Höhe befindet. Per Tastatursteuerung gilt es nun eine Kugel auf unterschiedlichen Bahnen und Ebenen durch die einzelnen Levels zu navigieren, deren Schwierigkeitsstufen stetig ansteigen. Gelingt es nicht die Kugel im Spielbereich zu halten, fällt sie herunter.
Hierfür stehen fünf Versuche zur Verfügung. Schafft man es innerhalb dieser Vorgabe nicht, muss vom zuletzt beendeten Level aus wieder begonnen werden.
Die Spielaufgaben und Spielverläufe sind eindeutig und übersichtlich gestaltet und bedürfen keiner weiteren Erklärungen. Das einfach zu bedienende Programm fordert ein hohes Maß an Ausdauer, Kombinationsgeschick und Frustrationstoleranz. Letzteres nimmt man gerne in Kauf, da die noch zu erwartenden Spielebenen neugierig machen.
Beim Ausbalancieren der Kugel kann die Feinmotorik trainiert werden. Denn nur wer die Kugel mit dem nötigen Feingefühl vorwärts bewegt, wird auch zum Ziel gelangen und so den zum Teil recht anspruchsvollen und schwierigen Parcours bewältigen.
Die Herausforderungen reichen vom schmalen Pfad bis zum Looping. Dabei müssen sowohl die Gesetze der Physik, als auch der Schwerkraft berücksichtigt und das Tempo der Kugel den jeweiligen Parcoursgegebenheiten angepasst werden.
Ebenso gilt es ein gesetztes Zeitfenster einzuhalten, was eine zusätzliche Herausforderung darstellt.
Das Denk- und Geschicklichkeitsspiel spricht Mädchen und Jungen gleichermaßen an.
Da die Handlungsmöglichkeiten überschaubar bleiben, können sowohl Kinder ab ca. 8 Jahren als auch Jugendliche und Erwachsene Spaß an dieser Herausforderung finden.