Trine 2

Genre
Denken / Geschick
USK
ab 12 Jahre (?)
Pädagogisch
ab 12 Jahre
Vertrieb
Frozenbyte
Erscheinungsjahr
2011.12
Systeme
PC, Playstation 3, Xbox 360
System im Test
PC
Homepage des Spiels
Kurzbewertung
Ereignisreicher und gelungener Rätselspaß, am besten mir Freunden zu genießen.
Redaktion
Alexander Hundenborn
Spieleratgeber-NRW
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

Spielbeschreibung:
Dies ist die Weiterführung des Erfolgsspiels „Trine“ aus dem Jahr 2009, in dem sich Action, Denk- und Knobelaufgaben sowie Jump´n´Run-Elemente abwechseln. Wieder einmal können drei Helden mit unterschiedlichen Fähigkeiten durch eine zweidimensionale, comichaft dargestellte Fantasiewelt bewegt werden – diesmal sogar im kooperativen Modus mit anderen Spielern:
Amadeus ist Magier und kann nützliche Dinge wie Kisten beschwören. Pontius ist ein Ritter, der mit Schild, Schwert und Kampfhammer umzugehen weiß. Zoya ist eine Diebin, die sich mit Enterhaken, Pfeil und Bogen durch die Spielwelt bewegt.
Die Geschichte ist geradlinig erzählt und weist keine großen Wendungen und Überraschungen auf. Es geht es um ein begehrtes, magisches Artefakt, welches namensgebend für die Spielreihe ist. Musste im vorhergehenden Teil der Serie die fehlenden Teile dieses magischen Artefaktes gefunden werden, so ist hier die
Aufgabe des Spielers, den wunderlichen Veränderungen im Wald des Königreiches auf die Spur zu kommen. Auf der Reise taucht die Königin des Reiches auf und erzählt den Helden von der Vertreibung aus ihrem Schloss und den Goblins, die durch den Wald streifen und Unheil anrichten. Die weiteren Geschehnisse sind nicht weiter verwunderlich: Der Wald muss von seinen mysteriösen Veränderungen befreit werden, die Königin wieder auf den Thron gehievt und der Goblin-Plage Einhalt geboten werden.

Pädagogische Beurteilung:
Einstieg 
Der Einstieg in das Spiel ist anfängerfreundlich gestaltet, Kenntnisse aus dem Vorgänger werden nicht vorausgesetzt und auch ein Handbuch wird dank vielzähliger Erklärungen in Wort und Bild nicht benötigt. Das Hauptmenü ist übersichtlich und logisch aufgebaut. Gesteuert wird mit Tastatur und Maus oder via Gamepad, die Tasten können nach eigenen Vorlieben belegt werden.
Nach der Schilderung der bisherigen Geschehnisse werden die Hauptfiguren Zoya, Amadeus und Pontius vom Trine-Artefakt zu einem neuen Abenteuer berufen. In einer Einführung (Tutorial) lernt der Spieler die Steuerung der einzelnen Helden und die wichtigsten Spielmechanismen kennen, sobald er sich bestimmte Dinge, wie z.B. Schilder oder Bilder an Wänden im Spiel anschaut.

Grafik & Sound
Die farbenfrohe und detailreiche Darstellung der Spielwelt ist ein Hauptmerkmal von Trine 2. Wenn man sich abseits der Rätsel und der Erfüllung von Aufgaben die Zeit nimmt, um sich die Spielwelt genauer anzuschauen, so kann man kleine witzige Effekte und liebevoll dargestellte Ideen erkennen. Beispielsweise fliegen im Hintergrund Vögel vorbei und Goblins unterhalten sich im Vordergrund, bevor sie die Helden angreifen. Auch die Lichtreflektionen auf dem Wasser, Schattenspiele auf dem Boden und auch blendende Sonnenstrahlen tragen zu einer stimmungsvollen Atmosphäre bei. Ebenso wechseln sich helle und dunkle Abschnitte fließend miteinander ab, was die Spielwelt abwechslungsreich erscheinen lässt.
Die Gespräche sind in verständlicher, deutscher Ausgabe vertont und die Stimmen passend ausgewählt. Pontius hat eine ritterlich-raue Stimme, die Diebin Zoya spricht mit etwas geheimnisvoller Sprache und Zauberer Amadeus hat immer einen klugen Spruch zur Situation auf Lager. Auch die musikalische Untermalung ist stimmungsvoll. Die mittelalterlich anmutende Atmosphäre wird durch Flötenmusik zu Anfang und auch in den Passagen im Wald unterstrichen. Alle Spieler beschrieben Sound und Grafik als faszinierend.

Handlung
Die Helden können mit verschiedenen Gegenständen der Spielwelt interagieren, so dass z. B. interessante physische Rätsel mit Wippen, schwingenden Baumstümpfen über gefährliche Stachelgruben zu erleben sind. Die Nutzung verschiedener Natur-Elemente ist neben der Beachtung realitätsnaher physikalischer Gegebenheiten ein wichtiger Bestandteil der Rätsel. Wasser lässt Pflanzen wachsen, der schwere Ritter wird in einem Luftstrudel nach oben getragen, Feuer kann mit Beschwörungen von Amadeus im Zaum gehalten oder zum Aufbrodeln von Wasser genutzt werden, um schwebende Blasen zu erzeugen.
Neben diesen Rätselelementen hat es der Spieler von Zeit zu Zeit mit comichaft dargestellten, wenig bedrohlich wirkenden Goblins oder anderen Fantasiewesen zu tun, die einem das Leben erschweren wollen. Mit der Schlagkraft von Ritter Pontius, dem Bogen der Dieben Zoya und der Magie von Zauberer Amadeus ist diesen Schergen allerdings Herr zu werden. So ist es zu Beginn auch Anfängern ohne Probleme möglich, die Hindernisse zu überwinden.
Die Abwechslung zwischen Action und sich selten wiederholenden Rätseln trägt zur Motivation bei. Spieler ab 12 Jahren können die Geschehnisse i.d.R. durch den comichaften Charakter als Fiktion einordnen.

Dynamisches Spielerlebnis
Hinsichtlich des Tempos wird Wert auf eine ausgewogene Gestaltung des Spielerlebnisses gelegt. Während die kleineren Vorträge über die Hintergrundgeschichte durch einen Erzähler oder vorgelesene Abschnitte eher ruhig gestaltet sind und Aufmerksamkeit verlangen, erfordern die Jump´n´Run Abschnitte rasche Reaktionen, genaues Timing und zeitkritisches Handeln. Spätestens nach mehreren Versuchen gelingen diese Hindernisse selbst unerfahreneren Spielern, so dass die Motivation stetig aufrechterhalten wird.
Der Bild- und Szenenwechsel ist für jüngere Kinder keinesfalls zu schnell und in den meisten Situationen können sie den Geschehnissen auf dem Bildschirm folgen. Selbst in Kampfszenen mit kleineren Horden von comichaft dargestellten Gegnern oder den fordernden Kämpfen gegen Endgegner verliert man selten die Übersicht.

Motivierender Mehrspielermodus
Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass das Spiel mit bis zu 4 Spielern online oder über einen PC oder eine Konsole im Koop-Modus möglich ist. Mit anderen Spielern gemeinsam die Story zu erleben und die Rätsel zu knacken ist besonders faszinierend und spaßbringend. Auch kann dies ein Anreiz sein, das Spiel mehrmals erleben zu wollen.

Datenschutz & Onlinedistribution
Das Spiel kann außerhalb der Spieleplattform Steam gekauft werden, erfordert aber ein Steam-Konto und eine Aktivierung des Spiels. Sofern unterliegt der Datenschutz den Richtlinien des Anbieters und ein Weiterverkauf ist nach Aktivierung ausgeschlossen. Der Zeitaufwand bei Trine 2 liegt bei etwa 7-9 Stunden, wobei das Spiel mit Freunden im Koop-Modus nochmals Freude machen kann. So erhält man viel Spaß für wenig Geld.

Fazit:
Trine 2 ist ein motivierender Nachfolger, der die fantasiereiche Geschichte dreier unterschiedlicher Helden mit einer kindgerechten und leicht nachvollziehbaren Erzählweise fortführt.
Das Gesamtkonzept von grafischer Darstellung, musikalischer Untermalung und flüssiger Steuerung ist stimmig und es werden zahlreiche neue Spielelemente geboten.
Alleinstellungsmerkmal ist der reizvolle Mehrspielermodus, bei dem jeder Spieler eine Figur übernimmt und gemeinsame Abenteuer erlebt werden können.
Die USK-Empfehlung ab 12 Jahren ist gerechtfertigt, da die Abstraktion der Gegebenheiten im Spiel erforderlich ist, was Spielern ab 12 Jahren i.d.R. gelingt. Gewaltdarstellungen sind nicht Haupthandlungspunkt des Spiels. Dieser liegt bei den Rätsel- und Geschicklichkeitsabschnitten, die ein logisches Denken erfordern.