Roncalli Zirkus Tycoon

Genre
Simulation
USK
ohne Altersbeschränkung (?)
Pädagogisch
ab 10 Jahre
Vertrieb
Activision
Erscheinungsjahr
2004.11
Systeme
PC
System im Test
PC
Kurzbewertung
Wirtschaftssimulation rund um das Zirkuszelt
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

Ein Zelt, Popkornduft und bunte Scheinwerfer machen richtige Zirkusatmosphäre aus. Hinter dem bunten Schein steckt künstlerisches und geschäftliches Geschick. Eine Herausforderung für Spieler mit Interesse an ökonomischer Aufbaustrategie. Bis Artisten und Besucher zufrieden sind und der Euro rollt, gilt es geschickt die richtigen Anschaffungen zu tätigen, Werbung zu betreiben und Preise zu kalkulieren.

Gut ist es, wenn man dabei ein Ohr für die Bedürfnisse der Besucher und Artisten hat. Außerdem ist es wichtig, seine Künstler zum Training anzuhalten, damit neue Tricks die Zuschauer begeistern, den Circus berühmt machen und der Direktor den Eintrittspreis ein wenig nach oben korrigieren kann. Auch so profane Dinge wie eine Kantine, Duschen und ein Arzt sind für das Wohlbefinden der Artisten wichtig.

Und für die notwendigen Instandhaltungsarbeiten müssen Hilfskräfte eingesetzt werden. Derweil vergnügt sich das Publikum vor dem Zelt mit Zuckerwatte, Wurfbude oder auf einem Karussel. Manche dieser Attraktionen können als kleines Zwischenspiel angegangen werden und sorgen für Abwechslung und zusätzlichen Spielspaß in der eigentlichen Spielforderung.

So entsteht rund um das Zirkuszelt ein kompletter Vergnügungspark. Mit steigendem Umsatz gewinnt der Platz auch an Attraktivität für Langfinger. Hier hilft ein rechtzeitig eingestellter Wachmann, der die Besucher schützt und deren Unzufriedenheit in Grenzen hält.

Ein übersichtliches Menü auf der linken Seite des Bildschirms liefert dem Spieler die notwendigen Informationen, rechts hat man die möglichen Investitionsobjekte im Griff.

Alle Menüs lassen sich ausblenden, damit man seinen Zirkusplatz überblicken, oder bei geöffnetem Zeltdach einen Blick auf das Treiben in der Manege werfen kann.

Die Bedienungsmöglichkeiten ähneln denen anderer Tycoon-Spiele. Genre-Neulinge können auf die zahlreichen, allerdings recht textlastigen Spieltipps zurückgreifen. Im Kampagnenmodus muss der Spieler nicht nur auf Artisten und Besucher achten, sondern auch noch den Transport seines Unternehmens von Ort zu Ort organisieren und bewältigen. Damit wird das Spiel zunehmend komplexer, aber umso faszinierender für Zirkusfans ab 10 Jahren.

Sowohl Mädchen als auch Jungen waren sich einig, dass das Spiel einen hohen Aufforderungscharakter besitzt und weniger durch eine atemberaubende Grafik als vielmehr durch liebevoll und detailreich gestaltete Zirkuswagen, Zelte und artistische Darbietungen beeindruckt.