Forza Motorsport 3 Ultimative Sammlung

Genre
Rennspiele
USK
ohne Altersbeschränkung (?)
Pädagogisch
ab 8 Jahre
Vertrieb
Microsoft
Erscheinungsjahr
2010.10
Systeme
Xbox 360
System im Test
Xbox 360
Homepage des Spiels
Kurzbewertung
Einsteigefreundlicher Renntitel, der auch Rennprofis fesseln kann
Gruppenleiter
Niko Boßmann
Ü12 Lise-Meitner-Gesamtschule
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4
Siehe auch

Spielbeschreibung:
Autofahren ist für viele Kinder und Jugendliche ein Inbegriff des Erwachsenseins. Insbesondere Jungen sind häufig fasziniert von PS-starken Boliden und brennendem Asphalt. Um die Zeitspanne zum eigenen Führerschein zu überbrücken, gibt es neben den klassischen Spielzeugautos aber auch viele Rennspiele, die Kinder und Jugendliche besonders durch ihre Authentizität fesseln. Einer dieser Titel ist "Forza Motorsport 3".
Hierbei kann der Spieler digital in die faszinierende Welt des Motorsports eintauchen. Hinter dem Steuer eines rasend schnellen Rennautos, gehört einiges an Können dazu, um den Wagen auf dem richtigen Kurs zu halten. Sowohl Laien als auch echte Profis finden in dem Spiel den Anreiz, immer neue Runden zu drehen und möglichst gute Platzierungen zu erreichen.

Pädagogische Beurteilung:
Unmengen an Autos und Strecken
"Forza Motorsport 3" hat wahnsinnig vielen Strecken und Autos zu bieten. Die Spieler können mit 500 verschiedenen Autos auf über 100 Rennstrecken herum rasen und ihr Können unter Beweis stellen. Die Wahrscheinlichkeit ist also sehr hoch, dass jeder Spieler sein absolutes Lieblingsauto findet, um damit möglichst viele verschiedene Rennen zu gewinnen. Die Liebe zum Detail, mit der insbesondere die Rennboliden umgesetzt wurden, schafft es hierbei, viele Kinder und Jugendliche in ihren Bann zu ziehen, wie sich auch in der Spieletester-AG zeigte. Allgemein waren die Spieletester begeistert von der realistischen Darstellung in dem Spiel: „Hinter dem Steuer sehen die vorbeifliegenden Streckenabschnitte, Tribünen und Bäume wirklich gut und auch realistisch aus." (Tester 12 Jahre)

Handlungsschnelligkeit als Grundlage
Es ist ein genretypischer Aspekt, dass die Handlungsschnelligkeit als Grundlage für ein erfolgreiches Rennerlebnis dient. Auch "Forza Motorsport 3" stellt hierbei keine Ausnahme dar. Insbesondere in kurvenreichen Strecken benötigt es einiges an Reaktionsfähigkeit und Präzision in der Steuerung, um nicht im Kiesbett zu landen. Durch intensives und konzentriertes Spielen wurden die Tester mit der Zeit immer besser und es fiel ihnen leichter, den Wagen auf den Rennstrecken zu koordinieren. Die Anzeigen am Bildschirmrand sind hierbei auf das Wesentliche minimiert, so erhält der Spieler kompakte Informationen zu Platzierung, Geschwindigkeit, Streckenverlauf und Rundenzeit: „Da ist nicht so viel, das einen ablenkt. Man kann sich besser auf die Straße konzentrieren." (Tester 12 Jahre) Hierdurch bleibt mehr Zeit und vor allem Konzentration für den wesentlichen Aspekt des Spiels übrig: das Fahren an sich.

Für Fahranfänger und Profis
Eine große Stärke von "Forza Motorsport 3" ist, dass es sowohl für Einsteiger als auch Profis geeignet ist. Neulinge auf dem Gebiet der Rennspiele werden nicht lange brauchen, bis sie einigermaßen ordentliche Rundenzeiten fahren können. Grund hierfür sind einige Hilfestellungen, die das Spiel dem Spieler durch optische Elemente bietet. So sind die Ideallinien und der optimale Bremspunkt in Kurven auf der Strecke verzeichnet. Daher wird Spieler, die hierfür noch kein Gefühl entwickelt haben, eine gute Orientierung geboten. Ein Aspekt, an dem eher die fortgeschrittenen Fahrer unserer Testergruppe Spaß hatten, ist die Möglichkeit das Geschehen zurückspulen. Dieses innovative Feature ermöglicht es, gewissermaßen rückwärts in der Zeit zu reisen. Besonders hilfreich ist das natürlich, wenn dem Spieler ein besonders grober Fahrfehler unterlaufen ist. Dadurch, dass die Spieler entsprechend den Rennverlauf zurückspulen können, kann das Renngeschehen auch für erfahrene Spieler durchaus fordernder gestaltet werden. Eine insgesamt elegante Lösung, die auch bei den Testern aus der Spieletester-AG sehr positiv aufgenommen wurde: „Ich kenne kein Rennspiel, in dem so was möglich ist. Aber ich finde das gut, weil dann sind Fehler nicht so schlimm" (Tester, 12).

Spaß im Multiplayer-Modus
Sehr wichtig in eigentlich allen Rennspielen ist der Mehrspielermodus. Die Möglichkeit, gegen Freunde antreten zu können, ist sicherlich für viele Kinder und Jugendliche ein besonderer Reiz in solchen Spielen. "Forza Motorsport 3" bietet mit 2 Spielern im „geteilter Bildschirm" – Modus oder bis zu 8 Spielern im „Online Multiplayer" - Modus gute Möglichkeiten, mit menschlichen Gegnern die Fahrfähigkeiten zu messen. Die Tester waren sich einig, dass dadurch ein immenses Potential an Spielspaß gegeben ist.

Fazit:
"Forza Motorsport 3" ist ein gelungenes Rennspiel. Ein großer Pluspunkt des Spiels ist der Detailreichtum, insbesondere bei den steuerbaren Rennwagen. Aber auch die Grafik weiß zu überzeugen. Für ungeübte Spieler ist es von Vorteil, dass das Spiel einige Hilfestellungen anbietet, die den Spieleinstieg erheblich erleichtern. Aber auch fortgeschrittene Fahrer werden auf ihre Kosten kommen. Nichtsdestotrotz erfordert es gewisse motorische Fähigkeiten, um die Fahrzeuge einigermaßen steuern zu können, was für Kinder unter 8 Jahren noch überfordernd sein könnte.

Beurteilung der Spieletester zuklappen
Spieletester
Ü12 Lise-Meitner-Gesamtschule
Köln
Bewertung Spielspass