Rocket League

Genre
Rennspiele
USK
nicht USK geprüft (?)
Pädagogisch
ab 10 Jahre
Vertrieb
Psyonix
Erscheinungsjahr
2015.07
Systeme
PC, Playstation 4
System im Test
PC
Homepage des Spiels
Hinweis(e)
via Playstation Network, Steam
Kurzbewertung
Autofußball auf neuem Niveau
Zusatzinformationen ausklappen
Interessant für
Fans von Fußball und schnellem Rennsport
Sprache
Grafik
Sound

Steuerung
einfach
komplex
Anforderungen
einfach
schwer
Zeitaufwand
gering
hoch
Spielwelt
linear
offen

Indentifikationsfiguren
Mehrspielermodus
Online oder Offline mit- oder gegeneinander spielbar
Spielforderungen
Hand/Auge-Koordination
Zusatzkosten
zusätzliche Skins können gekauft werden
Problematische Aspekte
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

Spielbeschreibung:
Fußball mit Autos? Kommt einem doch irgendwie bekannt vor. Nicht nur Stefan Raab, sondern auch Publisher Psyonix kam auf eine solch exotische Idee und veröffentlichte das Autoballspiel am 7. Juli 2015. Dabei gilt das neue "Rocket League" als Nachfolger des im Jahre 2008 bereits erschienenen "Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle Cars" (kurz SARPBC). 

Pädagogische Beurteilung:

Diese Beurteilung wurde von einem jugendlichen Tester verfasst und durch die Redaktion ergänzt.

Von Josef Hauss

Im Team zu Sieg
Das Spielprinzip an sich ist sehr simpel. Man steuert ein futuristisches Auto mit Raketenantrieben und versucht dabei den verhältnismäßig überdimensionalen Ball in das gegnerische Tor zu spielen. Ob man dies in der Luft, am Boden oder an der Wand tut, ist jedem selber überlassen. Das Team, das nach fünf Minuten die meisten Tore gemacht hat, hat gewonnen. Lokaler Multiplayer mit Splitscreen, Online Multiplayer oder persönliches Training gegen die KI (Künstliche Intelligenz) sind ebenfalls optional. Dabei können verschiedene Spieleinstellungen, wie 1vs1, 2vs2, 3vs3 oder 4vs4, getroffen werden.
Da das Spiel sich u.a. auch in die Kategorie Demolition Derby fassen lässt, kann der ein oder andere es schon mal schnell mit den Nerven zu tun kriegen (bspw. wenn ein gegnerisches Fahrzeig das eigene Gefährt ständig rammt). Besonders beim 4vs4 fällt dies unweigerlich auf, wenn sich acht Spieler gleichzeitig auf den Ball stürzen. Wer Pech hat kann nämlich dabei stumpf explodieren. In dem Fall dauert es einen kurzen Moment, bis weitergespielt werden kann. Nach jedem Match hat man dann Zeit, seinen Wagen umzulackieren oder lustige Gegenstände anzuheften.

Computer oder Konsole
Ein anderes exklusives Feature des Multiplayers ist die Möglichkeit, plattformübergreifend zu spielen. Bisher auf der PS4 und am PC erschienen, kann man also auch mit seinem Konsolenfreund zusammen oder gegeneinander antreten.
Ein weiterer, bei der allgemeinen Community mittlerweile beliebter, Modus ist das Ranked-Match. Hier kann man im Gegensatz zu den normalen Online-Sitzungen Punkte durch Siege erlangen, Ränge aufsteigen und gegen angemessene Gegner spielen. Gerade bei erfolgsorientierten Spielern können hierdurch die Spielzeiten jedoch deutlich zunehmen, da die einzelnen Matches nicht lange dauern. 

Futuristisches Stadion
Die Grafik überzeugt deutlich, da sie ihren Schwerpunkt bewusst nicht auf Realismus sondern auf actiongeladenen Spielspaß mit vielen futuristischen Lichtern und einem netten Design legt. Höhere Erwartungen sollte man in dem Genre auch nicht stellen. Dennoch wird der Titel auf älteren oder leistungsschwachen Geräten nicht flüssig bzw. gar nicht laufen.

Fazit:
Gameplay und Verarbeitung stehen in perfekter Harmonie, weshalb der Spielspaß mit Freunden auf einer PS4 oder dem PC garantiert ist. Wir empfehlen das Spiel ab 10 Jahren, da man im Online-Multiplayer auch mit fremden Menschen spielt, eine geübte Hand-Auge-Koordination gefordert wird und das allgemeine Gameplay sehr rasant und schnell vonstatten geht. Jüngere Kinder können durch die rasante Spielgeschwindigkeit, die bunte Grafik und das Tempo schnell überfordert und frustriert sein. 

Beurteilung der Spieletester zuklappen
Spieletester
Extraleben Stadtbibliothek Minden
Minden
Bewertung Spielspass

"Die Steuerung ist anfangs noch schwierig, mit der Zeit gewöhnt man sich aber daran."

"Die Musik und die Sounds sind passend und auch die Arenen sind gut gestaltet."

"Mit Freunden im Splitscreen spielen macht besonderd viel Spaß und ist spannend."