F1 2001

Genre
Rennspiele
USK
ohne Altersbeschränkung (?)
Pädagogisch
ab 12 Jahre
Vertrieb
Electronic Arts
Erscheinungsjahr
2001.10
Systeme
PC, Playstation 2
System im Test
Playstation 2
Kurzbewertung
Realistische „Formel 1“ Rennspiel-Simulation
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

„Formel 1“-Fans, die schon immer einmal Michael Schumachers Rennwagen steuern wollten, haben nun die Möglichkeit virtuell die Saison 2001 mit den Original-Wagen, -Teams und -Fahrern zu erleben. Wie im richtigen Renncircus, sind Testfahrten und Qualifizierung Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme am Spielverlauf. Die Abstimmungen, die der Spieler dabei im Vorfeld an den Autos durchführen kann, sind recht umfangreich: Reifendruck, Bodenfreiheit, Einlenkverhalten und vieles mehr kann der Fahrer selbst bestimmen und ausprobieren.

Ein gewisses Hintergrundwissen über die „Formel 1“ sowie ein allgemeines Verständnis der Renntechnik erleichtern den Einstieg ins Spiel und die Nutzung der Handlungsmöglichkeiten.
Erfahrungen in den Spielgruppen machten deutlich, dass Kinder unter 12 Jahren mit den umfangreichen und diffizilen Einstellungsmöglichkeiten oft überfordert waren. Dies mag ein Grund dafür sein, dass das Programm dem Spieler die Möglichkeit bietet, ein vorgegebenes Set-Up für die entsprechende Rennstrecke auswählen zu können.

Um im Rennen erfolgreich sein zu können, muss der Spieler Steuerungsgeschick, Reaktionsschnelligkeit und Ausdauer unter Beweis stellen. Deutlich spürbar ist der Anspruch der realistischen Simulation, was sich vor allem in der Steuerung bemerkbar macht, denn ohne Übung wird der Spieler den Wagen nicht auf der Strecke halten können. Um seinen Boliden in den Griff zu bekommen, muss er Frustrationstoleranz beweisen.Dem ungeübten Spieler steht, neben einer „Formel 1“-Fahrschule, auch die Auswahl verschiedener Schwierigkeitsgrade zur Verfügung.

Gespielt werden kann wahlweise mit der Tastatur, dem Joypad/Joystick oder einem Lenkrad, wobei letzteres zusätzlich die spannende und unterhaltsame Rennstimmung fördert.
Eine beeindruckende Grafik sowie zahlreiche Effekte unterstützen diese Rennatmosphäre.
Die Möglichkeit des vernetzten Spiels und des Mehrspielermodus bietet zusätzlichen Spielspaß. Angesprochen fühlen sich vor allem männliche „Formel 1“-Fans, die schon über Erfahrung in Rennsimulationen verfügen.