Oddworld - Munch's Odysee

Genre
Action-Adventure
USK
ab 12 Jahre (?)
Pädagogisch
ab 12 Jahre
Vertrieb
Microsoft
Erscheinungsjahr
2002.03
Systeme
Xbox
System im Test
Xbox
Kurzbewertung
Skurriles Action-Adventure
Screenshot 2Screenshot 3Screenshot 4

In den Labors auf Oddworld werden grausame Experimente an den Bewohnern verübt. Wer wissen will, wie es dazu gekommen ist, der kann sich vorab in einem Filmintro informieren.
Mit den außerirdisch aussehenden Spielfiguren „Munch“ und „Abe“ macht sich der Spieler auf den Weg, diesen Untaten ein Ende zu setzen, wobei im Spielverlauf die Figuren mal alleine oder zu zweit gesteuert werden müssen.


Nach und nach lernt der Nutzer die unterschiedlichen Handlungsmöglichkeiten seiner Figuren kennen und gezielt anzuwenden. Ohne Stress lässt sich jede Situation solange üben, bis sie reibungslos klappt. Dies ist hilfreich, da im Verlauf des Spiels die Handlungsforderungen und motorischen Notwendigkeiten mehr und mehr zunehmen.
Taktisches Vorgehen ist ebenso gefragt wie reaktionsschnelles Handeln und Kombinationsfähigkeit.


Oddworld ist eine Welt voll skurriler Geschichten, Figuren, Gegenstände und Regeln, so verleiht z.B. „Spooze“ magische Kräfte, erweisen „Slogs“ sich als äußerst bissige Hundewesen und kann der Widerstand auf Oddworld mit dem „Lulu-Konto“ unterstützt werden. Immer wieder gibt es für den Spieler nicht nur neue Dinge zu entdecken, sondern auch neue Handlungsmöglichkeiten zu erfahren und zu erlernen.
Die handlungsreiche Spielgeschichte steckt voller witziger Einfälle und unterstützt den augenzwinkernden Charakter des Spiels. Die fiktional und comicartig gehaltene Einkleidung ist fantasievoll, farbenfroh und liebevoll gestaltet und mit stimmigen Geräuschen und Musik unterlegt.
Grafische Kniffe, wie Kamerafahrten, das Positionieren der Ansicht hinter dem Helden und die Möglichkeit sich umzusehen, sorgen für den notwendigen Überblick im Spielgeschehen.
Diese Optionen und der Abwechslungsreichtum faszinieren und machen neugierig auf den Fortgang der Spielhandlung.

Die utopisch wirkende Spielgeschichte mit ihren „alienähnlichen“ Helden wird von jugendlichen Spielern ab 12 Jahren als ein völlig „abgefahrenes und unwirkliches“ Action-Adventure erlebt.
Obwohl nur als Einzelspiel vorgesehen, bietet Oddworld auch mit mehreren Mitspielern als Berater langfristige Spannung und Faszination.