Speed Kings

Genre
Rennspiele
USK
ab 6 Jahre (?)
Pädagogisch
ab 12 Jahre
Vertrieb
Acclaim
Erscheinungsjahr
2003.07
Systeme
Playstation 2, Xbox, GameCube
System im Test
Playstation 2
Kurzbewertung
herausforderndes Motorrad-Rennspiel
Screenshot 2Screenshot 3

In diesem Spiel werden Hochgeschwindigkeitsrennen auf unterschiedlichen Strecken durch zahlreiche Städte mittels kraftvoller Zweiräder ausgetragen. Ein umfassendes Tutorial hilft dem Spieler die variationsreiche Spielsteuerung und alle Tricks, die im späteren Verlauf benötigt werden, zu erlernen. Wie in vielen Rennspielen üblich, müssen Rennstrecken und Motorräder erst im Einzelspieler- oder Mehrspielermodus freigespielt werden. Um auf der Rennstrecke die Checkpoints abzufahren, steht dem Spieler nur wenig Zeit zur Verfügung. Werden zu viele Unfälle verursacht oder wird zu langsam gefahren, reicht unter Umständen die Zeit nicht mehr aus, um diese Checkpoints zu erreichen. In diesem Fall ist das Rennen für den Spieler beendet. Im Mehrspielermodus kann der andere Spieler den Wettkampf weiter bestreiten. Um die Geschwindigkeit zu erhöhen, kann ein Turboantrieb zugeschaltet werden. Dieser steht erst dann zur Verfügung, wenn viele Tricks erfolgreich ausgeführt und riskante Fahrmanöver ohne Unfälle absolviert wurden.

Das Programm ist ein gelungenes Rennspiel, das von seiner Dynamik und Spannung lebt.
Während Einsteiger und jüngere Kinder an der Handhabung der teilweise schwierigen Handlungsforderungen manchmal scheiterten, hatten erfahrene Spieler ab 12 Jahren wenig Probleme. Die enorm realistischen Darstellungen und die vielen Einstellungsmöglichkeiten faszinieren nicht nur eingefleischte Motorradfreaks, sondern lässt auch bei Kindern und Jugendlichen ein echtes Rennfahrerfeeling aufkommen. Sie genießen es im virtuellen Rennen cool zu wirken und Grenzen zu überschreiten.

Der Mehrspielermodus mit seinen vielfältigen Möglichkeiten wartet mit einer für dieses Spielgenre ungewöhnlichen Option auf. Denn nur durch gemeinsames, teamorientiertes Punktesammeln können weitere Motorräder und Rennstrecken freigespielt werden.
Um das Spiel in allen seinen Möglichkeiten unterhaltsam und erfolgreich erleben zu können, muss der Spieler Ausdauer, Geschicklichkeit, Frustrationstoleranz und jede Menge Trainingszeit aufbringen.